Energie & Wirtschaft

Wasser-
versorgung

Eigenes Wasser aus Quellen und Tiefbrunnen

Die Gemeinde Hardt verfügt über eine eigenständige Wasserversorgung. Aus den drei Tiefbrunnen im Burschachen, Hugswald und Nonnenberg sowie den drei Quellen (Fleig-, Halden - und Kalkhofquelle) wird das Grund- und Oberflächenwasser gewonnen.  Mittels Förderleitungen und Pumpen gelangt es zum Hochbehälter (832m ü.M.), wo es zu reinem Trinkwasser aufbereitet wird.

Derzeit wird etwa 1/3 Tiefbrunnenwasser und 2/3 Quellwasser eingesetzt. Das Hardter Wasser ist sehr weich und sauer, daher erfolgt bei der Aufbereitung eine Entsäuerung bzw. Aufhärtung. Über eine UV-Anlage wird das Wasser keimfrei gemacht. Das Leitungsnetz hat eine Gesamtlänge von rund 40 km. Der Wasserverkauf variiert geringfügig und liegt knapp unter 120.000 m³ jährlich.

Eine moderne Steuer- und Aufbereitungstechnik garantiert Ihnen als Verbraucher Sicherheit und stets einwandfreies Trinkwasser.

Gemeindewerke Hardt, Vom Hardt - Für´s Hardt