Grüsse aus Lissabon

Simon
Haberstroh

Doktorarbeit in Lissabon (Portugal): Juni 2017 bis ca. Ende 2019
Seit Juni 2017 bin ich nun im Auftrag der Universität Freiburg in Portugal, um dort Korkeichenwälder zu untersuchen. Portugal ist  weltweit der größte Kork-Lieferant, sodass Korkeichen einen hohen Stellenwert besitzen. Allerdings werden die Bäume durch zunehmende Trockenheit (Klimawandel) und Verbuschung durch die Lack-Zistrose bedroht, sodass die Wasserressourcen für die Bäume immer knapper werden. Daher bin ich unter der Woche dann meistens mit den portugiesischen Kollegen auf unserer Versuchsfläche 180 km östlich von Lissabon, um Experimente durchzuführen; am Wochenende genieße ich die vielfältigen Angebote, die Lissabon mir bietet. Aufgrund der vielfältigen Geschichte gibt es in und um Lissabon immer etwas Neues entdecken. Zudem bietet sich die Lage an der Atlantikküste immer an, für einen schnellen Surf- oder Strandtag. Nach der Beendigung der Feldexperimente Ende 2019 werde ich wahrscheinlich wieder nach Freiburg zurückkehren, um dort zu promovieren.


Korkeichenwald

Lissabon
Lissabon