Wasserversorgung

Wasser-
qualität

Wasseraufbereitung und Hinweis auf verwendete Aufbereitungsstoffe gemäß § 16 Abs. 4 TrinkwV

  • Bei Bedarf wird zur Reinigung von getrübtem Rohwasser eine Mehrschichtfiltration mittels Hydroanthrasit, Körnung 1,25 bis 2,5 mm durchgeführt. Hierbei wird zur Flockung der Trübungen eine Eisen III – Chloridlösung (40%) hinzu gegeben.
  • Die Aufhärtung des Quellwassers erfolgt mittels Aufhärtungsfilter über eine Jurakalkschicht (Jurakalk, Körnung 1,0 – 2,0 mm (CaCO3))
  • Die Entsäuerung des Tiefbrunnenwassers wird durch Intensivkreuzstrombelüftung bzw. über einen Strahlapparat erreicht. Die Desinfektion des Wassers erfolgt über eine UV-Anlage.
  • Für die Wasseraufbereitung werden Hydro-Calcit und Aktivkohle eingesetzt. Es erfolgt die Zugabe von Luft aus der Atmosphäre über Pollenfilter.

Die aktuelle Wasserqualität zum herunterladen (PDF | 142 KB)