Wanderungen

Hardter
Hofweg

Allgemeines zur Hardter Hofgeschichte

Die Hardter Geschichte ist bis in das 19. Jahrhundert hinein im allgemeinen, die Geschichte seiner Höfe. Die eigentliche Chronik des heutigen Dorfes Hardt, das als politische Gemeinde erst 1840 durch Abtrennung von der Gemeinde (dem früheren Stab) Mariazell entstand, ist nur im Zusammenhang mit Mariazell und der Herrschaft Schramberg zu sehen. Als 1840 die politische Gemeinde Hardt entstand, geschah dies auf dem Boden von 15 ehemaligen Urhöfen und der Fläche des zur kombinierten Stiftung Schramberg gehörenden Heiligenwaldes mit seinen Erbbestandsfeldern. Dies waren zusammen 10,23 Quadratkilometer. Ein Durchschnitts-Hof hatte also nach Abzug des Heiligenwaldes etwa 60 Hektar, eine Fläche, die heute auch der größte Hof nicht annähernd mehr erreicht.

Der Schwarzwaldverein Hardt hat es sich zur Aufgabe gemacht einen bescheidenen Beitrag zur Heimatpflege zu leisten. Bei den Urhöfen sind Hinweistafeln angebracht, welche über die Geschichte Hinweise geben.